Unser Nägel


Stark, widerstandsfähig und glänzend

der menschliche Fingernagel

Wussten Sie das über unsere Nägel?

Zu schönen, gepflegten Händen gehören auch starke, kräftige Nägel und eine weiche, intakte Nagelhaut. Rissige, brüchige Nägel und eine trockene, verletzte Nagelhaut ist aber nicht nur ein kosmetisches Problem, es können auch auch leichter Keime eindringen. Reizungen und Verletzungen können sehr schmerzhaft werden sowie langfristige Schäden verursachen. Nägel wachsen außerdem das ganze Leben lang und bedürfen deshalb einer regelmäßigen Pflege. Erfahren Sie hier mehr über Ihre Fingernägel.

DAS SIND DIE THEMEN:

Die Funktion unserer Nägel
Die Fakten in Kürze
Der Aufbau der Nägel
Was kann man für schöne, starke Nägel selber tun?


Die Funktion unserer Nägel

Anders als die Nägel bei Säugetieren (Hufen, Krallen,…), die noch wichtige Werkzeuge sind, sind Nägel beim Menschen nicht mehr ganz so wichtig. Dennoch sind sie auch bei uns bedeutendes Kratz-, Zupf- und Greifwerkzeug - wie wichtig merkt man schnell, wenn ein Nagel beschädigt ist oder gar ganz wegbricht. Nägel schützen außerdem die Finger- und Zehenkuppen und sind Widerlager für Tastempfindungen.


Daumennagel

Die Fakten in Kürze

  • Unsere Nägel sind ca. 0,3 (Neugeborenes) bis 0,75 (großer Zehennagel) mm dick.
  • Die Dicke des Nagels hängt von der Fläche der Matrix (Wachstumszone des Nagels) ab, deshalb sind Daumen und die Nägel der großen Zehen am dicksten.
  • Die Nagelplatte der Finger wächst durchschnittlich ca. 0,1 mm am Tag (ca. 3 mm im Monat) - Zehennägel wachsen deutlich langsamer.
  • Nägel sind ein Teil des Menschen, der zwingend gepflegt werden muss, damit er gesund bleibt. Diese Pflege muss zumindest das Kürzen der Nägel beinhalten - das kennen wir alle von klein auf. Erfahren Sie hier mehr zum richtigen Kürzen von Nägeln.

Der Aufbau der Nägel

Die menschlichen Nägel sind Teil der Epidermis. Genauer gesagt sind sie Hautanhangsgebilde, die fast ausschließlich aus verhornten Keratinozyten bestehen. Sie passen sich unserem Endglied des Fingers/der Zehe an, bestehen aus Nagelkörper sowie Nagelwurzel und werden in der Matrix am Boden der Nageltasche gebildet.

Daumennagel

Die Nagelplatte
Die Nagelplatte liegt auf dem Nagelbett und auf der Matrix. An den Seiten ist sie durch eine Hautfalte, den Nagelfalz, begrenzt und eingebettet, nach vorne ist sie ohne Verbindung zur Haut - hier wird der Nagel von uns Menschen gekürzt. Nach hinten liegt die Nagelwurzel in der Nageltasche und wird durch den Nagelwall begrenzt.

Die Nagelplatte besteht aus Nagelwurzel und Nagelkörper. Während der Nagelkörper der freiliegende Teil der Nagelplatte ist, ist die Nagelwurzel fast verborgen. Die Nagelwurzel liegt auf der Matrix, dem Boden der Nageltasche. Am hellen Nagelmöndchen (Lunula) ist die Matrix sichtbar. Die Matrix bildet die Wachstumszone des Nagels. Bei der Bildung der Nagelplatte verlieren die Hornzellen ähnlich wie bei der Bildung der Epidermis der Haut schnell ihren Zellkern und sterben ab. Die älteren, „toten“ Zellen werden nach vorne geschoben, verhärten sich immer mehr und bilden so die Nagelplatte.

Die Nagelplatte besteht aus drei übereinander liegenden Keratinschichten.

  • Dorsalnagel die oberste, härteste Schicht
  • Intermediärnagel die mittlere, elastische Schicht
  • Vetralnagel die unterste, locker mit Zellen bestückte, weiche Schicht

Verbinden sich diese Schichten nicht richtig, entstehen die bekannten weißen Flecken. Wird bei der Nagelkürzung nicht sorgfältig vorgegangen, können die Schichten getrennt werden und es kommt zu Absplitterungen und Rissen.

Oberhalb der Nageltasche wächst die Epidermis mit dem Nagel nach vorne. Dieses „Häutchen“ haftet am Nagel und wird als Nagelhaut bezeichnet. Es schützt den nachwachsenden, noch weichen Nagel vor äußeren Einflüssen. Die Nagelhaut sollte genau wie der seitliche Nagelwall weich, geschmeidig und ohne Einrisse sein. Damit die Nagelhaut nicht austrocknet, rissig und anfällig für Entzündungen wird, sollte deren Pflege genauso zur Nagelpfllegeroutine gehören wie das Nagelkürzen. Erfahren Sie hier mehr zur Pflege der Nagelhaut.


Das hilft bei brüchigen, spröden Nägeln:

Repair-Nagelöl aus rein natürlichen Pflanzenölen* für starke, gesund Nägel

*Jojobaöl bio, Mandelöl bio, Ölauszug Ringelblume in des. Sonnenblumenöl bio, Ölauszug Nostoc commune in des. Sonnenblumenöl bio; Ätherische Öle: Elemi, Palo Santo, Bergamottminze, Thymian, Lorbeer, Lavendel


Zum NAGELÖL von Inizio Naturkosmetik

Was kann man für schöne, starke Nägel selber tun?

Ca. 20% der Bevölkerung leider unter brüchigen, rissigen oder spröden Nägeln. Sind über längere Zeit mehrere Nägel betroffen oder löst sich gar ein größerer Teil des Nagels vom Nagelbett ab, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Bei leichteren Symptomen helfen Ihnen folgende Tipps:

  • Kürzen Sie Ihre Fingernägel alle 1-3 Wochen schonend. Verwenden Sie dazu am besten eine Glas- oder Papierfeile. Feilen Sie Ihre Nägel möglichst in eine Richtung und auf keinen Fall ruckartig hin und her. Eine Anleitung zum Kürzen der Fingernägel finden Sie hier.
  • Schneiden Sie die Nagelhaut auf keinen Fall mit einer Schere ab sondern schieben Sie sie schonend zurück.
  • Verwenden Sie möglichst morgens und abends ein hochwertiges Nagelöl. Pflanzliche Öle mit z.B. Jojobaöl und Mandelöl sind für die Pflege der Nägel besonders gut geeignet. Tragen Sie dieses mit dem Pinsel auf und massieren Sie es gut in den Nagel und auf den Nagelwall ein.
  • Machen Sie möglichst einmal wöchentlich ein pflegendes Hand- und Nagelbad und verwenden Sie anschließend ein hochwertiges Nagelöl.
  • Ernähren Sie sich möglichst ausgewogen - dazu gehören selbstverständlich Obst und Gemüse. Sehr gut sind z.B. Kürbiskerne, Walnüsse, Karotten, Avocados, Kartoffeln, Spinat, Linsen,...
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Nägel nicht mit Chemikalien in Verbindung kommen. Tragen Sie z.B. beim Böden wischen, Putzen, Malen,... Arbeitshandschuhe.
  • Ob Nagellack gut oder schlecht für die Nägel ist, ist sehr umstritten. Gönnen Sie Ihren Nägeln aber zwischendurch einmal eine Pause vom Nagellack von mindestens einer Woche. Ganz wichtig: Verwenden Sie möglichst schonenden Nagellackentfernen, waschen Sie nach der Entfernung Ihre Hände gut und verwenden Sie anschließend ein pflegendes Nagelöl.

Geschäftsführer
INIZIO e.U.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen, haben Sie Fragen oder Anregungen?
Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Mehr Ideen & Tipps: Inizio Naturpflege

Last Update: 01/2020 | © 2020 Inizio e.U.

 

Bio- & Naturkosmetik


Find more ideas on

instagram logopinterest logo


Inizio e.U. | Österreich
info@inizio-concepts.com
+43 (0)650 284 12 16


Impressum Datenschutz AGB