Wellness für zu Hause


Wirksame und heilsame Fußbäder

Fussbad

Fußbäder pflegen unsere Füße, weichen verhornte Stellen wirksam auf und tun müden Beinen gut. Deshalb tun sie vor allem brennenden oder hornhautgeplagten Füßen besonders gut. Sie wirken aber genauso auf unseren ganzen Körper. Entspannend, belebend, wärmend, kühlend,... Ein Fußbad beeinflusst v.a. die Durchblutung und kann damit sehr vielseitig eingesetzt werden. Es gilt jedoch einige Dinge zu beachten, damit ein Fußbad auch wirklich das bewirkt, was es soll.

HIER FINDEN SIE EINIGE ANREGUNGEN FÜR FUßBÄDER:

Wie mache ich ein Fußbad richtig?
Erfrischendes Fußbad
Fussbad zur Fußpflege und gegen Schweißfüße
Beruhigendes Fußbad
Ansteigendes Fußbad bei Erkältungen
Kalt-Warm-Wechselfußbad
Wellness-Fußbad für Mädels


Fußbad Grundrezept MIT ÖL UND KRÄUTER

Es gibt eine Vielzahl an fertigen Badezusätzen. Als sehr wirkungsvoll haben sich natürliche Pflanzenöle, ätherische Öle und Kräuter erwiesen.

SIE BRAUCHEN:

  • 3 EL Vollmilch oder Sahne
  • je nach Beckengröße und Vorlieben 8-15 Tropfen eines Pflegeöls (je nach Rezept)
  • je nach Rezept und Vorlieben Kräuter und/oder ätherische Öle







 

WARUM BENÖTIGE ICH MILCH?
Wenn Sie in Ihr Wellness-Fußbad Öl geben, wird es auf dem Wasser aufschwimmen, denn Öl und Wasser vermischen sich nicht. Das gleiche gilt für ätherische Öle. Das aufschwimmende Öl wird also nicht durch das Wasser verdünnt und kommt in konzentrierter Form in Kontakt mit Teilen der Haut. Deshalb ist es wichtig, einen Emulgator hinzuzufügen, das ist ein Hilfsstoff, mit dem sich Öl und Wasser etwas verbinden können. Geeignete Emulgatoren sind Milch oder Sahne, wobei Sahne noch etwas rückfettender wirkt.

WAS SIE SONST NOCH BENÖTIGEN:

  • möglichst hohe Schüssel, Eimer oder Becken (das Wasser sollte bis zur Hälfte der Waden reichen) bzw. Badewanne mit Sitzmöglichkeit am Rand
  • eventuell Thermometer (Geübte haben die richtige Temperatur schnell im Griff)


WASSERTEMPERATUR
Mit einem Fußbad wird vor allem die Durchblutung beeinflusst. Warmes Wasser entspannt und entkrampft, kaltes Wasser kühlt im ersten Schritt und verengt die Gefäße, die sich dann im zweiten Schritt aber wieder weiten.

Kaltes Bad: ca. 15-18°C
Dauer: 30 Sek. bis max. 3 Min.

Lauwarmes Bad: ca. 28-30°C
Dauer: bis 30 Min. bzw. so lange Sie sich wohl fühlen

Warmes Bad: ca. 36-38°C
Dauer: 15 bis 20 Min.

Heißes Bad: ca. 41°C
nur bei ansteigendem Fußbad
Dauer: 20 Min.
ACHTUNG: Ruhezeit nach heißen Fußbädern unbedingt einhalten.

TIPP: Wenn Sie zu geschwollenen Füßen oder Beinen neigen, empfiehlt es sich, die Beine nach dem Fußbad noch für ca. 15-30 Minuten hochzulagern.


KRÄUTER
Wenn Sie keinem speziellen Rezept folgen wollen, können Sie auch nach Geschmack Kräuter hinzufügen. Bei der Wahl der Kräuter sollten Sie jedoch ein wenig überlegen, ob sie nur gut duften, oder ob sie auch etwas bewirken sollen. Zum Beispiel:

Fußgeruch: Salbei
Fußpilz: Lavendel, Teebaumöl
Hornhaut: Kamille, Salbei, Ringelblume
Schrunden und Schwielen: Gänseblümchen, Ringelblume, Gundermann
Erkältung: Salbei, Thymian
Innere Unruhe: Melisse, Lavendel, Kamille


Kräuterbad-Säckchen WIESENPRACHT

100% natürliche Kräutersäckchen für Fußbäder
- mit handverlesenen Kräutern (Ringelblume, Salbei...)
- desodoriert und pflegt
- für hornhautgeplagte Füße

Jetzt bestellen


ERFRISCHENDES FUßBAD

GRUNDREZEPT (Bein- & Fußöl STANDPUNKT) + eine Hand voll Rosmarinzweige
Wassertemperatur: ca. 15-18°C
Dauer: 30 Sekunden bis max. 3 Minuten
ACHTUNG: Bei einer Blasenentzündung sollten Sie keine kalten Fußbäder anwenden.

Füllen Sie die Schüssel mit kalten Wasser, fügen Sie Öl, Milchprodukt und Rosmarin hinzu und rühren Sie alles kurz um. Die Füße nach dem Bad nicht abtrocknen sondern abstreifen und die Füße durch Bewegung erwärmen.


FUßBAD ZUR FUßPFLEGE UND GEGEN SCHWEISSFÜßE

GRUNDREZEPT (Bein- & Fußöl STANDPUNKT) + eine Hand voll frische Salbeiblätter
Wassertemperatur: ca. 36 bis 38°C
Dauer: ca. 15 Minuten

Übergießen Sie die frischen Salbeiblätter mit kochendem Wasser und lassen Sie es ca. 10 Min. ziehen. Füllen Sie die Schüssel mit warmem Wasser, fügen Sie Öl, Milchprodukt und Salbeitee hinzu und rühren Sie alles kurz um. Spülen Sie die Füße nach dem Fußbad mit lauwarmem Wasser nach und trocknen Sie sie gut ab.

Nicht nur bei Schweißfüßen, sondern auch als Teil der regelmäßigen Fußpflege sehr angenehm.


BERUHIGENDES FUßBAD

GRUNDREZEPT (Badeöl TUCHFÜHLUNG) + 3 Tropfen ätherisches Lavendelöl und/oder eine Handvoll frische Lavendelblüten
Wassertemperatur: ca. 36 bis 38°C
Dauer: ca. 15 Minuten

Füllen Sie die Schüssel mit warmem Wasser, fügen Sie Öl, ätherisches Öl und Milchprodukt hinzu und rühren Sie alles kurz um. Spülen Sie die Füße nach dem Fußbad mit lauwarmem Wasser nach und trocknen Sie sie gut ab. Besonders wohltuend ist das Fußbad am Abend. Wenn Sie unter kalten Füßen leiden, ziehen Sie anschließend warme Bettsocken an.

Das Fußbad wirkt entspannend und sorgt für Wohlbefinden nach Stress-situationen.


ANSTEIGENDES FUßBAD BEI ERKÄLTUNGEN

GRUNDREZEPT (Körperöl KRAFTSTOFF)
Wassertemperatur: Starttemperatur ca. 32-34°C
Dauer: ca. 20 Minuten
Besonderheit: Möglichkeit, heißes Wasser zulaufen zu lassen (Am einfachsten geht das, wenn Sie eine ausreichend große Schüssel direkt in die Badewanne oder in der Dusche aufstellen und den Badewannenrand oder einen Hocker als Sitzmöglichkeit bereitstellen. Nun können Sie mit dem Duschschlauch warmes Wasser nachlaufen lassen), Thermometer, Uhr oder Handy
Anwendung: Das Fußbad verlangt zwar etwas Übung, ist aber vor allem bei aufkommenden Erkältungen, bei nass-kaltem Wetter, zur unterstützenden Behandlung einer Blasenentzündung oder nach einem anstrengenden Tag sehr empfehlenswert.
ACHTUNG: Wichtig ist, dass Sie das ansteigende Fußbad richtig machen:

Füllen Sie die Schüssel mit ca. 30°C warmem Wasser, fügen Sie Öl und Milchprodukt hinzu und rühren Sie alles kurz um. Nun Füße darin baden. Lassen Sie nach ca. 2 Minuten vorsichtig heißes Wasser zulaufen, bis sich die Temperatur auf ca. 32°C erwärmt hat. Nach weiteren 2 Minuten wieder heißes Wasser zulaufen lassen. Nach ca. 10 Minuten sollten Sie das Wasser auf 41°C erwärmt hat. Die Erwärmung sollte schrittweise erfolgen und ca. 10 Minuten dauern, ganz exakt muss es natürlich nicht sein. Bleiben Sie nun noch weitere 10 Minuten im heißen Wasser und trocknen Sie dann die Füße gut ab. Ziehen Sie warme Socken an und ruhen Sie sich für mindestens 30 Minuten aus.

angenehm bei nasskaltem Wetter, bei aufkommenden Erkältungen, bei rheumatischen Beschwerden, bei chronisch kalten Füßen,...


KALT-WARM-WECHSELFUSSBAD

GRUNDREZEPT (Körperöl KRAFTSTOFF)
1 Becken mit warmem Wasser (ca. 34 bis 38°C)
1 Becken mit kaltem Wasser (ca. 12 bis 15°C)
Anwendung: Wechselfußbäder können bei vielen Beschwerden angewendet werden, z.B. Durchblutungsstörungen, häufig kalte Füße, Schlafstörungen oder Wechseljahrbeschwerden...
ACHTUNG: Bei Bluthochdruck, vorliegenden Herz- oder Gefäßkrankheiten sollten Sie bei Unsicherheiten unbedingt den Rat eines Arztes einholen.

Fügen Sie dem warmen Wasser Öl und Milchprodukt hinzu. Beginnen Sie nun im warmen Becken. Wenn ein Wärmegefühl in den Füßen eintritt (nach ca. 3 Minuten) wechseln Sie mit beiden Füßen in das kalte Becken. Bleiben Sie hier ca. 30 Sekunden, bevor Sie wieder in das warme Becken wechseln. Wiederholen Sie den Vorgang drei bis fünf Mal. Enden Sie im kalten Becken. Streifen Sie nun das kalte Wasser einfach ab und ziehen Sie warme Socken an. Ruhen Sie sich für mindestens 30 Minuten aus.

angenehm bei Durchblutungsstörungen, Schlafstörungen, bei chronisch kalten Füßen,...


TIPP 1: Es muss kein goldener Eimer sein...

Für ein wirksames Fußbad ist es wichtig, dass das Wasser so hoch stehen kann, dass die Waden ca. bis zur Hälfte mit Wasser bedeckt sind. Dafür eignen sich alle ausreichend hohen und weiten Gefäße. Meine Favoriten sind hier eindeutig Mörtelwannen und Baueimer. Sie sind in jedem Baumarkt sehr günstig erhältlich. Mit etwas wasserfester Farbe lassen sie sich auch ganz einfach zur Ihrem persönlichen Pool umfunktionieren. Seien Sie kreativ!

Eine SCHRITT-für-SCHRITT Anleitung zur Gestaltung eines Fussbad-Becken finden Sie bei Inizio


TIPP 2: Mädelsparty

Fussbad zu zweit

Probieren Sie doch ein kühlendes, erfrischendes Fußbad und genießen Sie den Wellness-Moment zu Hause. Dazu einfach ein paar Tropfen des Körperöls sowie etwas Milch oder Sahne in eine Schüssel mit ca. 28-30°C Wasser geben. Wer mag gibt noch ein paar Kräuter dazu. Kerze anzünden, Prosecco einschenken, Füße rein, zurücklehnen und einfach entspannen...
Die Verweildauer sollte max. 30 Minuten betragen bzw. so lange Sie sich wohlfühlen.

Wenn keine Pilzkranzheiten vorliegen, kann man auch super zu zweit in ein Becken.
Mädels, genießt die Auszeit!


Hinweis: Die Inhalte dieser Seite sind in keiner Weise Ersatz für medizinische Beratung und Behandlung durch einen Arzt. Inizio möchte außerdem keine Anleitung zur Selbstdiagnose geben, die Inhalte dienen nur der Basis- bzw. Zusatzinformation. Ziehen Sie bei ernsthaften oder anhaltenden Problemen umgehend den Rat eines Arztes oder Apothekers hinzu.


Geschäftsführer
INIZIO e.U.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen, haben Sie Fragen oder Anregungen?
Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Mehr Ideen & Tipps: Inizio Naturpflege

Last Update: 011/2020 | © 2020 Inizio e.U.

 

Bio- & Naturkosmetik


Find more ideas on

instagram logopinterest logo


Inizio e.U. | Österreich
info@inizio-concepts.com
+43 (0)650 284 12 16


Impressum Datenschutz AGB