Die Partnermassage


oder warum wir Probleme haben, uns den Rücken selbst zu massieren

Mirandum

An der letzten Messe ist mir aufgefallen, dass es besonders bei dem Thema Partnermassage zu sehr interessanten Reaktionen kommt. Die häufigste Reaktion, wenn man jemandem das Öl präsentiert, ist ein verschmitztes Lächeln, direkt gefolgt von einer spontanen Aussage wie z.B. „ich lasse mich ja gerne massieren, aber er oder sie mag das gar nicht und hat nichts dafür übrig“. Meist mit einem prüfenden Blick zur Seite.

Ich gebe ja zu, dass das Öl „FEUERWERK“ heißt, mag bereits durch den Namen gewisse Gedanken auslösen. Der Untertitel „sinnliche Pflege zu zweit“ vielleicht auch, aber Tatsache ist doch, dass man sich schon sehr schwer tut, wenn man sich alleine den Rücken massieren will. Es geht zu zweit einfach besser!

Nun, für Massagen gibt es natürlich Profis, gelernte Masseure mit unterschiedlichen Spezialisierungen. Es ist auch eine Tatsache, dass man von einer Massage Muskelkater bekommen kann. Dies zeigt sehr deutlich, dass man nur sanft massieren sollte und nichts tut, was Schmerzen hervorruft. Andererseits geht man nicht jedesmal, wenn man verspannt ist zu einem Masseur und es gibt nur wenige, die einen fixen wöchentlichen Termin beim Masseur haben. Also warum nicht selber Hand anlegen?

PROBIEREN SIE DOCH FOLGENDE ANREGUNGEN:

Grundsätzliches zur Massage
Das optimale Massageöl
Die richtige Position
Nackenmassage
Rückenmassage
Schultermassage


Grundsätzliches zur Massage

der perfekte Ort und die richtige Zeit
Gibt es den perfekten Ort und die perfekte Zeit tatsächlich? Wahrscheinlich nicht, aber es lohnt sich, sich Zeit zu nehmen. Am besten haben Sie nach der Massage nichts mehr vor. Wählen Sie einen Ort, an dem Sie ungestört sind und an dem Sie Ruhe haben. Sie sollten dem Alltag entfliehen können.

der perfekte Platz
Die Unterlage/Liege sollte nicht zu hart und nicht zu weich sein. Wenn die Liege zu hart ist, werden Sie sich nicht richtig entspannen können. Ist diese zu weich, sinken Sie zu stark ein. In der Regel haben Sie keine Massageliege zu Hause, daher wird der Partner neben oder auf Ihnen sitzen. Es empfiehlt sich daher eine breite Couch oder das Bett. Da mit Massageöl gearbeitet wird, sollten Sie ein Handtuch unterlegen.

die perfekte Raumtemperatur
Zumindest der Rücken sollte frei sein, damit mit dem Massageöl massiert werden kann, d.h. es sollte Sie während der Massage nicht frieren. Denken Sie auch daran, dass es nicht zieht, also schliessen Sie gegebenenfalls das Fenster und/oder die Türe. Massageöle lassen sich besser auftragen, wenn der Körper etwas feucht ist, d.h. Sie könnten vorab duschen und sich nur leicht abfrottieren.

entspannter Raum

die perfekte Stimmung
Sie werden sehen, es hilft ungemein beim Abschalten, wenn man z.B. eine Kerze anzündet, leise Musik läuft oder vielleicht ein Glas Wein bereit steht. Besonders in der kalten, dunklen Jahreszeit kann das auch sehr romantisch sein.

Schauen Sie sich Anleitungen an
Massieren mag einfach wirken. Nach ein wenig Übung sind einige entspannende Griffe das auch. Tatsache aber ist, dass man dabei auch eine Menge falsch machen kann. Es ist deshalb hilfreich, sich vor dem ersten Mal einige Anleitungen im Internet anzuschauen. Legen Sie während der ersten Male ggf. sogar ein Tablet oder Smartphone bei der Massage neben sich, um die Griffe bei Unsicherheit noch einmal anzuschauen. Das mag zwar nicht ganz so romantisch sein, dafür geht auch nichts schief.

ACHTUNG: Liegen Sie entspannt, lassen Sie sich fallen. Achten Sie darauf, dass es nicht zieht und Sie nicht frieren. Bei Kälte ziehen sich die Muskeln zusammen.


Frühling für Deine Haut!

Reine, natürliche Pflanzenwirkstoffe direkt aus unserem Garten:

*Versandkostenfrei ab einem Netto-Bestellwert von Euro 30,- (Aktion gilt nur in Deutschland und Österreich)


Zum Inizio Naturkosmetik-SHOP

Das richtige Massageöl

Natürliche Öle
Grundsätzlich kann mit jedem Körperöl massiert werden. Es soll vor allem das Gleiten der Hände über die Haut erleichtern. Natürliche BIO-Pflanzenöle haben jedoch noch zusätzlich einen pflegenden Effekt. Bei allen INIZIO Körperölen haben wir auf eine ausgewogenen Basisöl-Komposition geachtet. Die BIO Öle lassen sich gut verteilen, unterstützen den Massageeffekt mit ihren Wirkstoffen und ziehen dennoch gut ein. Ausgewählte ätherische Öle im Massageöl entspannen, wärmen und entkrampfen nicht nur die Muskulatur, sie regen auch den Geist an.

Grundsätzlich sind alle INIZIO Körperöle für die Massage geeignet. Für ein gutes Massagegefühl empfehlen wir vor allem das Körperöl FEUERWERK. Schwarzer Pfeffer wirkt wärmend, belebend und hautstoffwechselanregend. Zusätzlich ist es wie Patchouli und Jasmin für seine sinnliche Wirkung bekannt.
Wenn man sich die Zeit nimmt und auf das sanfte Körpergefühl einlässt, werden Sie sehen, dass eine einfache Massage beiden Spaß machen kann. Die ätherischen Öle im Körperöl FEUERWERK fördern nicht nur die Durchblutung, sondern heben auch die Stimmung und können auch aphrodisierend wirken. Vielleicht deshalb das Schmunzeln im Gesicht der Messekunden, wenn Sie am Öl riechen?

Bei leichten Verspannungen kann auch das Körperöl KRAFTSTOFF die richtige Wahl sein. Die Massage mit dem wertvollen Wirkstoffkomplex aus Jojoba-, Traubenkern-, Mandel- und Avocadoöl entspannt nach körperlicher Arbeit oder Sport. Beleben Sie Ihre Sinne mit dem frischen Duft von Zitrone, Rosmarin und Thymian. Der Duft der ätherischen Öle aus Muskatellersalbei und Weißtanne sorgt dabei für ein angenehmes Körpergefühl.

Bei der Wahl des passenden Massageöls muss jeder seine Lösung finden. Wechseln Sie doch einfach nach Lust, Laune und Jahreszeit...


Es kommt doch auf die Position an

Es ist wichtig, dass derjenige, der massiert sich richtig positioniert. Da ich davon ausgehe, dass Sie keine spezielle Liege für Massagen zu Hause haben, müssen sie also vor, neben ihrem Partner knien oder auf ihm sitzen. Wir möchten Ihnen hier drei Positionen vorstellen:


Position 1

Ihr Partner liegt ausgestreckt auf dem Bauch. Knien Sie sich vor Ihren Partner. Der Kopf kann so zwischen Ihren Knien ruhen. Eventuell legt Ihr Partner die Arme gestreckt seitlich über Ihre Beine. Auf diese Weise können Sie von oben nach unten, d.h. vom Kopf in den Rücken massieren. Diese Position ist außerdem optimal zur sanften Nackenmassage geeignet.









Position 2

Ihr Partner liegt ausgestreckt auf dem Bauch. Setzen Sie sich knapp unter dem Po auf die Oberschenkel Ihres Partners. Achten Sie darauf, dass Ihr Gewicht nicht zu einseitig auf Ihren Partner drückt. In dieser Position lässt sich ausgezeichnet der Rücken massieren.









Position 3
Knien Sie seitlich neben ihren Partner. Sie können so die seitlichen Rückenzonen Ihres Partners massieren. Zusätzlicher Vorteil: Ihr Gewicht ruht nicht auf dem Partner.





Die Nackenmassage

Ein wahrlich sensibler Bereich
Was tut man also, wenn nach einem Tag im Auto, am Computer oder gar am Bau der Nacken oder Rücken verspannt ist? Gerade der Nacken ist ein sehr sensibler Bereich, der bis in den Rücken und auch den Kopf ausstrahlen kann. Der Nackenbereich ist der Bereich von der Schädelkante bis zum 7. Halswirbel. Das ist der Wirbel, der so „frech und prominent“ vorsteht. Sehr oft liegt der Ursprung von Kopfschmerzen im Nacken.

Wenn Sie auf dem Bauch liegen, sollten Sie sich bewußt sein, dass jeder Druck direkt auf die Halswirbel wirkt. Aus diesem Grunde sollte man im Nacken nur sehr sanft und ohne Druck massieren.

Knien Sie sich wie in Position 1 beschrieben vor Ihren Partner. Der Kopf ruht gerade zwischen Ihren Knien. Auf diese Weise können Sie von oben nach unten, d.h. vom Kopf in den Rücken mit sanften Bewegungen nach unten abstreifen. Führen Sie eine kreisende Bewegung durch und ziehen Sie die Handflächen wieder zu sich bzw. zurück Richtung Nacken. Nach dem Abstreifen ist der Rücken gut vorgewärmt und Ihre Hände sind es auch.

Fassen Sie mit den Händen an den Nacken und fördern Sie mit sanften, zupfenden Streichbewegungen vom Hals zum Nacken die Durchblutung.







 

Wenn Ihr Partner die Arme nach vorne streckt und auf Ihre Beine legt, streckt sich automatisch sein Hals und Sie können die Finger an seine Schädelkante legen. An dieser Stelle sitzt die Kopfmuskulatur. Sie können mit den Fingern die Schädelkante spüren. Legen Sie die Finger lediglich an und lassen Sie Ihren Partner langsam den Kopf heben und senken. Wenn das ohne Schmerzen geht, kann man den Kopf auch sanft nach links und nach rechts drehen und langsam hin und her bewegen. Sie dürfen dabei die Finger lediglich anlegen und keinen Druck ausüben.

Streifen Sie danach wieder in kreisenden Bewegungen vom Kopf über den Rücken und auch seitlich über die Arme. Wiederholen Sie diese Massageschritte je nach belieben zwei bis drei Mal und schliessen Sie jeweils mit dem Ausstreifen über den Rücken ab.


DIE ENTSPANNENDE RÜCKENMASSAGE

BRINGEN SIE DAS BLUT IN WALLUNG
Ich weiß, es gibt Leute, die meinen, eine Massage muß kräftig sein und es gibt sogar Massagemethoden bei denen man auf den Rücken steht, um scheinbar die Wirbel einzurenken! Dies hat nichts mit einer entspannenden Rückenmassage zu tun. Es soll angenehm sein und wenn möglich Spaß machen.

Setzen Sie sich auf die Beine Ihres Partners (Position 2) und führen Sie mit der flachen Hand eine sanfte Aufwärtsbewegung vom Becken Richtung Schulter durch. Fahren Sie der Wirbelsäule entlang hoch und kreisen Sie über die Schulter seitlich an der Außenkante des Rückens zurück nach unten. Mit etwas Öl und der flachen Hand erwärmen sich auf diese Weise die Hände und der Rücken. 5 bis 6 mal wiederholen.

Um die Durchblutung entlang der Wirbelsäule zu fördern, machen Sie eine schwache Faust und legen die Außenseite der Fingerknöchelchen links und rechts der Wirbelsäule auf den Rücken. Bewegen Sie nun die Finger einzeln und wandern Sie nach oben, wiederholen Sie dies 2 bis 3 mal. Streifen Sie jeweils mit der flachen Hand über die Schulter zurück.


Um den restlichen Rücken ebenfalls zu durchbluten, legen Sie die Fingerkuppen auf den Rücken und bewegen die Finger langsam nach oben, so dass es sich anfühlt, als würde eine Spinne hochkrabbeln. Erwähnen Sie diese Assoziation besser nicht bei Ihrer Frau, es könnte die Stimmung zerstören!
Beginnen Sie an der linken Rückenseite im Becken, legen Sie beide Hände nebeneinander und wandern Sie den Rücken nach oben. Streifen sie bei der Bewegung nach unten immer mit der flachen Hand ab und wandern Sie wieder nach oben. Auf diese Weise arbeiten Sie sich langsam zur MItte über den gesamten Rücken.







 

BEREIT FÜR DEN HÖHEPUNKT
Nun beginnt die eigentliche Rückenmassage. Starten Sie im Steißbeinbereich, indem Sie mit den Daumen in kreisenden Bewegungen sanft vom Becken bis zum Steißbein streifen. Wiederholen Sie das ebenfalls 2 bis 3 mal. Nun nutzen Sie die komplette flache Hand, strecken die Finger aus und bewegen Ihre Handballen ebenfalls in kreisenden Bewegungen entlang der Wirbelsäule bis zum Brustkorb vor und wieder zurück, immer mit einem sanften Druck. Bei dieser Bewegung kippt die Hand immer am seitlichen Rücken nach unten und die Daumen bleiben bei der Wirbelsäule. Es sieht ein bißchen so aus, als würden Sie winken. Der Handballen massiert dabei unteren Rückenbereich seitlich der Wirbelsäule.







 

Nun knien Sie sich seitlich neben Ihren Partner (Position 3) und massieren mit den Handballen jeweils links oder rechts neben der Wirbelsäule. Streifen Sie dazu mit der rechten Hand nach vorne und ziehen diese wieder zurück, während Sie die linke Hand nach vorne schieben. Auf diese Weise arbeiten Sie sich mit beiden Händen langsam bis in den Brustkorbbereich und wieder zurück.
ACHTUNG: Massieren Sie bei der Rückenmassage nie quer über die Wirbelsäule. Bleiben Sie immer entweder auf der linken oder auf der rechten Seite.

Wenn Sie beide Seiten entlang der Wirbelsäule bis zur Mitte des Rückens massiert haben, nehmen Sie am besten einen Schluck Wein und wechseln die Position. Sie sitzen nun wieder auf den Beinen Ihres Partners (Position 2). Beginnen Sie mit kreisenden Bewegungen der Daumen links und rechts an der Wirbelsäule, immer von der Wirbelsäule weg und wandern langsam nach oben, bis zum Nacken. Arbeiten Sie nur mit den Daumen und nur mit leichtem Druck. Streifen Sie auf dem Weg zurück immer mit der flachen Hand über den Rücken. Auch hier sollten es mindestens 3 Wiederholungen sein.


Die Schultermassage

SIE ARBEITEN SICH LANGSAM VON UNTEN NACH OBEN
Um den Schulterbereich aufzuwärmen nehmen Sie beide Hände, legen diese aufeinander und führen von der Wirbelsäule zur Seite über die Schulter kreisende Bewegungen durch. Der Druck kommt dabei von Fingern, beim Zurück streifen Sie aber immer mit der flachen Hand ab. Wie im unteren Rückenbereich seitlich an der Wirbelsäule wird nun der Schulterbereich mit den flachen Händen massiert. Nun aber längs der Wirbelsäule. Bewegen Sie dazu die flache rechte Hand nach vorne Richtung Kopf und beim Zurückziehen schieben Sie die flache linke Hand nach vorne. So wird der gesamte Schulterbereich abgestrichen.
Das Ganze erfolgt ohne viel Druck, es soll der Schulterbereich erwärmt werden.








ACHTUNG: Benutzen Sie dazu ausreichend Öl, damit diese Bewegung nicht zu stark auf der Haut reibt.

Danach wird mit den Fingerknöchelchen der Schulterbereich abgewandert. Jeweils aus der Rückenmitte zum Nacken hin, beginnend an der linken Körperseite. Für eine bessere Tiefenwirkung streifen Sie mit den Fingerkuppen bei ausgestreckten Fingern, ebenfalls von der Rückenmitte von außen Richtung Nacken, nach oben. Dabei schieben Sie die Haut richtig vor sich her.
Zum Abschluss gleiten Sie mit den flachen Händen vom Becken entlang der Wirbelsäule zum Nacken und über die Schulter außen wieder zurück.







 

Geniessen Sie die Berührung, den angenehmen Duft der ätherischen Öle, vergessen Sie den Alltag und denken Sie spätestens jetzt darüber nach, warum das Körperöl FEUERWERK heißt.


Das perfekte Massageöl

Reine Natur mit angenehm-sinnlichem Duft für sanfte Berührungen


Zum Massageöl FEUERWERK von Inizio Naturkosmetik

Sie sehen, was einem alles durch den Kopf geht, wenn man an einer Messe ein Körperöl präsentiert. Kommen Sie beim nächsten Mal vorbei und machen Sie sich ein Bild davon.
MIRANDUM, Feldkirch 2018

Wir danken Manfred und Monika für die Demonstration.

Geschäftsführer
INIZIO e.U.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen, haben Sie Fragen oder Anregungen?
Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Mehr Ideen & Tipps: Inizio Naturpflege

Last Update: 09/2018 | © 2018 Inizio e.U.

 

Über Uns


INIZIO Concepts


Die Freiheit NEIN zu sagen.

+43(0)650 284 12 16 info@inizio-concepts.com

Impressum Datenschutzerklärung AGB