HIGHHEELS UND ENGE SCHUHE


Die Feinde der unbeschwerten Party-Nacht

schöne, gepflegt Füsse

Mörderische Highheels mit dünnen Absätzen, stylische hohe Keilabsätze, enge Herrenschuhe. Wir müssen zugeben: schöne Schuhe machen sexy. Weniger verführerisch ist der Gang nach einigen Stunden. Die Fußsohlen brennen, Druckstellen schmerzen. Blasen entstehen. Ganz kann das leider nicht verhindert werden, aber mit den natürlichen Fusspflege-Tipps von Inizio kann dem deutlich entgegengewirkt werden.

WAS HILFT:

Die richtige Schuhwahl
Gepflegte Füße sind weniger anfällig
Im Sommer ist alles einfacher
Raus aus den Schuhen und Füße massieren
Notfallprogramm


Alles beginnt mit der Schuhauswahl

Eigentlich ist es klar: man sollte sich beim Schuhkauf Zeit lassen. Das gilt für Mann und Frau. Gehen Sie mehr als zwei Schritte, ja wandern sie den Schuhladen gerade zu ab. Setzen Sie sich dazwischen hin und gehen Sie erneut. Wenn wir ehrlich mit uns sind, spüren wir es meist sofort, wenn ein Schuh nicht passt. Auch wenn er noch so schön ist: Lassen Sie die Finger davon! Probieren Sie dafür auch einmal ein Modell, dass Ihnen auf den ersten Blick nicht so gefällt. Oft passen Ihnen Schuhe, die im Regal nicht so verführerisch aussehen, ausgezeichnet.
Fast alle Frauen können Schuhe mit hohen Absätzen tragen. Es kommt nur auf das Modell an. Wenn Sie empfindliche Füße haben, müssen Sie eventuell eben etwas länger suchen. Greifen Sie ggf. auch zu Schuhen mit stützenden Einlagen und Polsterungen. Das Alte-Oma-Image, das orthopädischen Schuhe anhaftet, stimmt längst nicht mehr. Es gibt sehr modische Highheels mit gutem Fußbett!

AUF DEN GUTEN HALT KOMMT ES AN
Highheels sind nicht so bequem wie flache Schuhe, das wissen wir. Aber wir sollten trotzdem Halt in ihm haben. Der Highheel sollte grundsätzlich nicht zu locker am Fuß sitzen. Denn je höher der Schuh ist, desto besseren Halt benötigen wir. Es ist also von Vorteil, wenn hohe Schuhe Riemchen haben. So schade es ist, wenn sie in einem Highheel nicht gut stehen, sollten sie den Kauf bleiben lassen.

Wichtig ist ein angepasster Gang
Je höher der Schuh, desto kleinere Schritte sollten Sie nehmen. Frauen, die nicht regelmäßig hohe Schuhe tragen, haben oft einen unsicheren Gang. Gucken Sie beim Gehen nicht auf Ihre Füße, das verunsichert noch mehr. Richten Sie den Blick lieber in die Ferne. Versuchen Sie möglichst aufrecht und ruhig zu gehen.

Probelauf zu Hause
Ziehen Sie neue Schuhe ersteinmal zu Hause an. Üben Sie, wenn Sie Schwierigkeiten haben, zuerst das Stehen, anschließend das Stehen auf einem Bein. Tragen Sie Ihre Schuhe am ersten Tag nur 15 Minuten, am nächsten Tag etwa 30 Minuten. Wenn Ihre Schuhe dann nur leicht drücken, können Sie vielleicht noch mit Silikonstreifen oder mit Gel-Einlagen Abhilfe schaffen. Testen Sie diese erneut zu Hause.

 

DER SCHUH FÜR ANFÄNGER

Welcher Schuh ist optimal für Highheels-Einsteigerinnen?

  • Besser ein Schuh mit Riemchen als ein Pump – Riemchen verleihen meist besseren Halt.
  • Die Höhe sollte bei Anfängerinnen 10 cm nicht übersteigen. Optimal sind Schuhe mit ca. 6 cm Absatzhöhe.
  • Plateauabsätze sind stabiler als wackelige Pfennigabsätze.
  • Kaufen Sie einen Schuh mit Fußbett oder fragen Sie alternativ nach Gelpolster.

 

Manchen Frauen ist das Laufen in Highheels praktisch in die Wiege gelegt, andere tun sich schwer. Deshalb muss es aber nicht gleich ein flacher Turnschuh sein - es gibt für jede Frau einen passenden Schuh! Lassen Sie sich nicht allzu sehr von Modetrends beeinflussen und achten Sie darauf, was zu Ihrer Figur passt und worin Sie sich wohlfühlen. Nehmen Sie beim Schuhkauf ggf. auch die beste Freundin mit. Diese kann Ihnen ehrlich sagen, was Ihnen steht und was eher nicht.

Unsere Füße sind sehr verschieden. Es gibt weder für Mann noch für Frau den Schuh. Wichtig ist deshalb auch gute Beratung im Schuhgeschäft!


Gepflegte Füße sind weniger anfällig!

Haben Sie schon rissige Stellen, Hornhaut oder Druckstellen? Diese werden Ihnen in engen Schuhen bestimmt noch mehr Schwierigkeiten machen. Außerdem ist Hornhaut eine wahre Strumpfhosen-Killerin.

  • Pflegen Sie ihre Füße jeden Abend mit dem Körperöl STANDPUNKT. Massieren Sie dazu einige Tropfen des Öles sanft auf Beine und Füße, vor allem aber auf den Fußsohlen ein.
  • Gönnen Sie Ihren Füße z.B. am Vorabend einer Party, auf der Sie Highheels tragen möchten, eine besondere Pflege.
    Machen Sie dazu ein warmes Fußbad.

 

So machen Sie ein Fußbad:
Füllen Sie eine geeignete Schüssel mit 36-38°C warmen Wasser, fügen Sie 10 Tropfen des Körperöles STANDPUNKT und 3 EL Milch hinzu und rühren Sie alles gut um. Das Fußbad sollte mindestens 15 Minuten dauern. Spülen Sie anschließend die Füße mit lauwarmem Wasser nach und trocknen Sie sie gut ab. Nach dem Fußbad können Sie die überschüssige Hornhaut relative gut entfernen. Bei regelmäßiger Anwendung reicht hier oft schon das kräftige Rubbeln mit einem Handtuch, bei ausgeprägter Hornhaut hilft ein Bimsstein oder ggf. eine Hornhautfeile.
ACHTUNG: Die Hornhaut sollte nicht zu radikal entfernt werden! Pflegen Sie die Füße nach der Hornhautentfernung noch einmal mit dem Körperöl STANDPUNKT, das pflegt die Haut, versorgt sie mit ausreichend Fett und Nährstoffen und beugt der erneuten Hornhautbildung vor. Besonders wirksam ist das Öl, wenn Sie zuerst ein paar Sprüher des Hydrolates LEICHTFUSS auftragen und dann das Hydrolat gemeinsam mit dem Öl einmassieren.


Inizio Fusspflegeset

100% natürliches Fußpflegeset zum Vorteilspreis
Fußöl STANDPUNKT + Hydrolat LEICHTFUSS + 100% Lava Bimsstein
- feuchtigkeitsspendend, weichmachend & pflegend
für Diabetiker geeignet

Jetzt bestellen


LAUE SOMMERNACHTS-PARTYS

Die Luft ist lau der Vollmond scheint. Im Sommer ist alles ganz easy. Wenn die Schuhe drücken, gehen Sie doch etwas barfuss. Die Füße können weich federn und erholen sich schnell.

Das spezielle Fußhydrolat LEICHTFUSS kühlt und beruhigt Füße und Beine. Die natürlichen Wirkstoffe von Steinklee, Schafgarbe, Melisse und Gänseblümchen sorgen vor allem bei schweren Beinen für ein Gefühl von Leichtigkeit. Immer wieder zwischendurch Füße und Beine ansprühen, eintrocknen lassen bzw. leicht einmassieren. Und schon kann's weitergehen.

Fusspflege

Raus aus den Schuhen und Füße massieren

Es mag ja nicht so damenhaft aussehen, aber versuchen Sie in einer langen Partynacht, zwischendurch die Beine hochzulagern. Natürlich nicht während dem Programm oder dem Dinner. Aber nach Mitternacht, wenn sich die Reihen lichten, werden schon mal Stühle frei. Sitzen Sie gerade, ziehen Sie Ihre Schuhe aus und legen Sie sie für ca. 10 Minuten auf einen anderen Stuhl. Bevor Sie wieder in die Schuhe schlüpfen, lockern Sie die Füße. Schütteln Sie sie dazu etwas aus.
Einfache Fußübungen sind auch unter dem Tisch im Büro möglich. Aus dem Schuhen schlüpfen und langsam von der Ferse über die Ballen zu den Zehen abrollen. Und wieder zurück. Mehrmals wiederholen.

Lassen Sie sich kurz von Ihrem Partner verwöhnen oder legen Sie doch selbst Hand an. Dazu mit etwas Druck die Fußsohlen und die seitlichen Zonen Ihrer Füße massieren. Das geht z.B. auch zwischen zwei Geschäftsterminen...

Das  Fußhydrolat LEICHTFUSS funktioniert übrigens auch wenn Frau Strümpfe trägt. Zwei drei Sprühstöße auf Füße und Beine tun wohl. Sanft darüberstreichen. Nach wenigen Minuten ist das Hydrolat eingezogen. Bitte Schuhe unbedingt erst dann wieder anziehen, wenn die Füße trocken sind.


Notfallprogramm

Pflaster, spezielle Silikontapes bzw. Gel-Einlagen haben sich als sehr hilfreich erwiesen. Gelpolster einfach auf Höhe des Fußballens anbringen. Vor allem früh am Morgen tut ein Schuh-Wechsel meist trotzdem gut. Nehmen Sie also, wenn die Nacht lang ist und Sie Highheels nicht gewohnt sind, immer ein paar Zweitschuhe mit. Flache, weiche Ballerinas passen in eine mittelgroße Handtasche.

AUTOR: Inizio

Über Uns


INIZIO Concepts


Die Freiheit NEIN zu sagen.

+43(0)650 284 12 16 info@inizio-concepts.com

Impressum Datenschutzerklärung AGB