KINDERSCHUHE RICHTIG KAUFEN


Tipps FÜR EINE NICHT GANZ SO EINFACHE AUFGABE

Kinderschuhe

Zu klein, zu eng, nicht die passende Farbe? Mit Kindern Schuhe kaufen ist gar nicht so einfach. Dabei müssen Kinderschuhe viel mitmachen, sie müssen Pfützen, Schlamm und das Klettern auf Bäumen aushalten und dabei Halt geben ohne zu beengen. Viele Fußfehlstellungen hängen auch mit dem falschen Schuhwerk zusammen. Deshalb ist es so wichtig, in ein Schuhfachgeschäft zu gehen und sich bei der Schuhauswahl Zeit zu lassen. Denn nur gut passende, qualitativ hochwertige Schuhe ermöglichen eine gesunde Entwicklung der Kinderfüße.

EINIGE TIPPS:

Der richtige Zeitpunkt für die ersten Schuhe
Tipps für den Einkauf
Winterschuhe
Kinderschuhe nur im Fachgeschäft kaufen


Der richtige Zeitpunkt für das erste Schuhpaar

Das erste Lebensjahr
Babys, die noch nicht richtig laufen können, brauchen eigentlich gar keine Schuhe. In den ersten Monaten ist es deshalb vollkommen ausreichend, Babys Socken anzuziehen (im Winter ggf. mehrere Socken übereinander), um sie vor Kälte zu schützen.

Ab dem 8 oder 9 Monat kann man im Winter auch schon mal auf Fellschuhe zurückgreifen. Diese sind vor allem dann sehr praktisch, wenn das Baby gerne mal die Decke wegstrampelt oder bei sehr kalten Außentemperaturen.

FRÜHESTENS AB 13 Monate
Das erste richtige Schuhpaar sollte erst gekauft werden, wenn das Kind schon eingermaßen sicher läuft und sich deshalb auch im Freien bewegt. Hier schützt der Schuh vor Verletzungen, Schmutz und ggf. Kälte.

Marietta Sprenger





 

Barfuß laufen trainiert die Muskeln
Für eine gesunde Entwicklung der Füße ist ein Training der Muskulatur notwendig. Tatsächlich müssen sich die Füße ohne die schützende Schuhsohle beim Gehen ständig an die Unebenheiten im Boden anpassen. Das stärkt und trainiert die Fußmuskulatur. Diese Muskeln sind wichtig, weil sie das Quer- und Längsgewölbe an der Fußunterseite tragen. Verkümmern die Muskeln dagegen, kann sich das Gewölbe absenken. Die Folge sind Fehlstellungen. Barfuß laufen ist die beste Vorsorge gegen Senk-, Spreiz- und Plattfüße. Also, nutzen Sie die schönen warmen Tage ab Mai und ziehen Sie Ihren Kindern - und sich selber - die Schuhe aus!

AB Größe 26/27
Halbhohe Stiefelchen sollten Kinder erst ab der Größe 26/27 tragen, da sie vorher damit noch nicht richtig gehen können. Ganz hohe Stiefel sollte man sogar frühestens im Teenageralter anziehen.


Der Einkauf

TRENDFARBEN
Manche Kinder sind sehr unkompliziert, manche haben schon von klein auf eine klare Vorstellung, was ihnen gefällt und was nicht. Meist stehen Mädels mehr auf rosa bis lila Schuhe, Jungs gefällt mehr blau und grün. Mädchen fliegen mehr auf Schmetterlinge und Blümchen, Jungs eher auf Autos. Sollten aber wirklich einmal einem Mädchen dunkelblaue Schuhe mit Traktor gefallen, was soll's? Ihr Kind weiß eben, was es will. Mädchen- und Jungenschuhe sind im Kleinkindalter gleich geschnitten und deshalb auch unisex tragbar.

Trendfarben

Wenn in punkto Geschmack ihr Kind auch mal selbst entscheiden darf, so sollten Sie sich in Sache Passform nicht auf die Aussagen Ihres Kindes verlassen. Denn Kinderfüße sind noch nicht so schmerzempfindlich und Kinder merken oft beim Anprobieren nicht gleich, ob ein Schuh drückt. Und wenn ein Schuh besonders gefällt, tendieren Kinder noch mehr dazu, gar nicht auf die Passform zu achten.

Die richtige Größe
Da sich vor allem kleine Kinder oft nicht über zu enge Schuhe beschweren ist es wichtig, als Elternteil die Schuhe öftermal zu kontrollieren. Nicht immer ganz einfach, weil Kinder beim Drucktest an der Schuhspitze die Zehen oft instinktiv zurückziehen. Kontrollieren Sie also beim Ausziehen der Schuhe auch zwischendurch die Füße auf starke Druckstellen oder Rötungen.

Regelmäßig getragene zu kleine Schuhe können bei Kindern Fuß-Fehlstellungen verursachen. Diese können sogar bis ins Erwachsenen-Alter Beschwerden auslösen.

Viel zu große Schuhe sind zwar nicht ganz so schlecht. Rutschen aber Kinder beim Gehen zu stark aus den Schuhen, kann das zu einem schlampigen Gang führen.

Kinderfüße wachsen sehr schnell, beim Schuhkauf, egal ob Sommer- oder Winterschuhe, ist eine Schuhnummer größer deshalb sinnvoll! Im Allgemeinen wird eine Daumenbreite bzw. ca. 12 mm Abstand zwischen großem Zeh und Schuhspitze empfohlen.

Schuhe richtig ausmessen
Da bei Kindern Sehnen, Bänder und Bindegewebe noch sehr weich und dehnbar sind, sind Kinderfüße noch relativ schmerzunempfindlich. Die Größenberatung durch einen Fachberater ist deshalb unumgänglich. Lassen Sie die Füße Ihres Kindes deshalb unbedingt vom Fachmann im Schuhgeschäft ausmessen. Zur Größenkontrolle hilft auch, die Fußsohlen auf die Schuhsohlen zu halten.

UNSER TIPP: Bestellen Sie keine Schuhe im Internet sondern gehen Sie immer ins Kinderschuh-Fachgeschäft!
Gerade bei Kleinkindern, die sich oft vom optischen Eindruck verleiten lassen, ist es sehr wichtig, Schuhe in Ruhe zu kaufen. Stress ist hier fehl am Platz.

Auch die Form ist entscheidend
Die Form von Kinderfüßen kann sehr unterschiedlich sein: kräftig breit, schlank und schmal,... Deshalb ist es wichtig, auch auf die Passform der Schuhe zu achten. Bei einem guten Schuh ist die Stabilität im Fersenbereich sehr wichtig. Beim Laufen sollte vor allem das leichte Abrollen möglich sein. Lassen Sie ihr Kind deshalb unbedingt etwas umherlaufen. Die geschulten MitarbeiterInnen erkennen auch am Gang des Kindes, ob ein Schuh passt oder nicht.

Lassen Sie Ihre Kinder auch ruhig selbst in die Schuhe schlüpfen. Nicht alle Modelle sind für alle Kinder gleich gut geeignet.

Gebrauchte Schuhe ja oder nein?
Gebrauchte Kinderschuhe sollten nur dann verwendet werden, wenn sie noch nicht einseitig abgelaufen sind. Generell deshalb Schuhe besser nicht vererben, außer es handelt sich um nur wenig getragene Schuhe.


Winterschuhe

WINTERSCHUHE

Gore-Tex Schuhe für Kinder?
Mittlerweile gibt es fast alle Arten von Schuhen mit Gore-Tex-Material. Es ist wasserdicht und atmungsaktiv. Bei jedem Wetter trockene Füße, muss das sein oder reichen nicht auch wasserabweisende Schuhe?

Gore-Tex Schuhe für Kinder sind vor allem im Winter sehr sinnvoll. Im Gegensatz zu wasserabweisenden Materialien geben Sie Mamas und Papas die Sicherheit, dass die Kinderfüße garantiert trocken sind. Wasserabweisende Schuhe halten zwar bei Regen auch eine Zeit lang trocken, bei einem ordentlichen Sprung von Pfütze zu Pfütze stoßen Sie aber an Ihre Grenzen.
TIPP: Während im Sommer Gummistiefel eine gute Alternative darstellen, sind im Winter mit Fell gefütterte Gore-Tex Schuhe die richtige Wahl: Sie halten warm und trocken.


KINDERSCHUHE NUR im FACHGESCHÄFT KAUFEN

Unser Expertentipp kommt vom Schuhhaus Günter aus Lustenau. Besonders die in jeder Hinsicht passenden Kinderschuhe sind ihre Herzensangelegenheit. Die bestens geschulten und erfahrenen Mitarbeiter achten dabei vor allem auf die natürliche Fußform Ihres Kindes, denn mit schlechtem, nicht passendem Schuhwerk sind vor allem die Kleinsten auf lange Sicht schlecht beraten.

Selbstverständlich gehört auch eine große Auswahl an aktuellen Damen- und Herrenmodellen zum umfangreichen Sortiment.
Mehr Informationen: www.schuhhausguenter.at

Schuhhaus

Schuhhaus

Schuhhaus

 

Sabrina

Sabrina Günter
Schuhhaus Günter

Roseggerstr. 10, 6890 Lustenau

Bio- & Naturkosmetik


Find more ideas on

instagram logopinterest logo


Inizio e.U. | Österreich
info@inizio-concepts.com
+43 (0)650 284 12 16


Impressum Datenschutz AGB